Es ist die berühmteste römische Kirche Sardiniens. Sie befindet sich nur 16 Kilometer von Sassari entfernt, auf dem Gemeindegebiet von Codrongianus. Sie ist abwechselnd mit dunklen Blöcken und Blöcken aus hellem Kalk gebaut. Die Kirche wurde 1116 auf den Trümmern eines Mönchklosters gebaut. Die Kirche wurde eine der berühmtesten Abteien der Mönche bis Anfang des 15. Jahrhunderts; danach wurde die Leitung einem Abt anvertraut.


Kuriosität: von den Gebeten einer Kuh...

Der Ursprung des Namens von Saccargia wurde von verschiedenen Legenden überliefert. Die kurioseste handelt von einer Kuh, mit weißen und schwarzen Flecken, die sich jeden Tag von ihrem Feld entfernte, um den Mönchen eines Klosters ihre Milch anzubieten, indem sie sich auf ihren Rücken legte, und es schien, als ob sie betete. Die Kirche entstand an dem Ort des Gebets der Kuh, dadurch kam es zur Redewendung der "sa acca argia", welche übersetzt "die Kuh mit dem gefleckten Fell" bedeutet. Wahrscheinlich ist es kein Zufall, dass im Kapitell des Bogengangs das Bild einer Kuh geschnitzt ist!